Politischer Wille zur Energiewende kurz zusammengefasst

Das Thema Bauen ist von der Energiewende nicht ausgespart. Erklärtes Ziel des Bundeskabinetts (28.09.2010): ein klimaneutraler Gebäudebestand in der Republik bis zum Jahr 2050. Hierzu gibt es eine ganze Reihe von Gesetzen auf den unterschiedlichen Verwaltungsebenen:

Europäische Union

EPBD 2010 - EU-Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (2010)
(ehem. Energie-Gebäude-Richtlinie aus 2003)
schreibt ab 2020 für alle Neubauten einen Niedrigst-Energie-Standard vor
öffentliche Gebäude sollen diese Anforderung bereits ab 2018 erfüllen
verbleibender Energiebedarf soll aus erneuerbaren Energiequellen gedeckt werden

Die dort formulierten Anforderungen sind von den Mitgliedsstaaten bis 2012 in nationales Recht umzusetzen.

Bundesrepublik Deutschland

EEG - Erneuerbare-Energien-Gesetz, Reform 2013 geplant
hat Klimaschutz und Reduzierung des CO2-Ausstoßes zum Ziel
dient als Basis und Ermächtigungsgrundlage für weitere Gesetze

EEWärmeG - Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz 2011
als zweiter Teil und Ergänzung des EEG, Spezifizierung auf Wärmeerzeugung
Ziele: Klimaschutz, Ressourcenschonung, Unabhängigkeit von Energieimporten, Weiterentwicklung von Technologien: Anteil Erneuerbarer Energien bis 2020: 14%
Nutzung von Erneuerbaren Energien wie Solarenergie, Biomassen, Geothermie, Kraft-Wärme- Kopplung, Fernwärme und -kälte

EnEG - Energieeinsparungsgesetz 2013, Novellierung seit Juli 2013 gültig
als Grundlage für die EnEV 2014 (siehe unten)
Ziel seit 1976 (Ölkrise!): Energieeinsparung in Gebäuden

EnEV - Energieeinsparverordnung 2009
2002 wurden die früher gültige Wärmeschutzverordnung WSVO und die Heizanlagenverordnung
zusammengeführt und schrittweise verschärft:
2004 - 2007: EnEV 2004
2007 - 2009: EnEV 2007
2009 - voraussichtlich 2014: EnEV 2009
erneute Novellierung voraussichtlich ab 2014 rechtsgültig
die EnEV 2020 soll das klimaneutrale Bauen auf den Weg bringen

Bayern

ZVEnEV - Zuständigkeits- und Durchführungsverordnung EnEV
Vollzug der EnEV erfolgt auf Landesebene, z.B. Ordnungswidrigkeiten bei Verstößen

Bayerisches Energiekonzept „Energie innovativ“ (2011)
Ziel: beschleunigter Umbau der Energieversorgung

Arbeitskreis Energieeffizientes Bauen (2011)
Bündelung von Kräften:
Bayerische Staatsministerien (Baubehörde, Wirtschaft, Umwelt, Landwirtschaft)
Bezirksregierungen, Städte Nürnberg und München, Kommunalverbände
Bayerische Architektenkammer uvm.